Das Ende einer Weltkarriere

Ok, das ist jetzt vielleicht doch etwas übertrieben, aber nur etwas: Als ich nach dem überstandenen Halbmarathon am Wochenende unter der Dusche stand, habe ich überlegt, was ich mir in Bezug auf die Lauferei noch zumuten will. Es wird allgemein angenommen, dass Laufen gesund ist; grundsätzlich sehe ich das auch so – durch die Lauferei habe ich immerhin 30 kg abgenommen. Allerdings ist die Belastung der Gelenke (zumindest bei längeren Strecken) nicht zu verachten – ich selbst habe das manches Mal am Sprunggelenk und an der Hüfte zu spüren bekommen.

Weiterlesen

Föhr-Marathon 2017

Seit fünf Jahren findet der Föhr-Marathon am Sonntag vor Ostern statt. Nachdem ich mich dort letztes Jahr sehr wohlgefühlt habe, durfte diesmal die Familie mit. Meine Eltern haben die Kinder am Donnerstag aus dem Kindergarten abgeholt, in Husum übernachtet und sind am Freitagmittag auf der Insel angekommen. Ich bin mit Katharina am Freitagabend eingetrudelt. Wir wurden von einer für diese Jahreszeit typischen steifen Brise begrüßt – fehlte nur noch der Regen von allen Seiten, um das Hamburger Schietwetter vollkommen zu machen, aber der blieb zum Glück aus.

Am Samstag war das Wetter wesentlich besser: Sonnenschein, ca. 9°C und viel zu wenig Wind: Oma hob nicht ab und auch die Drachen wollten nicht wirklich steigen 😉

Weiterlesen

Mein Erstes Mal

Es hat gebrannt. – Jetzt wo ich das lese, fällt mir die Zweideutigkeit auf. Ich hätte auch schreiben können, dass ich meinen ersten Brand hatte, aber auch das wäre irgendwie missverständlich gewesen…

Ich bin ja seit einigen Monaten Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr bei uns im Ort. Anfang des Jahres habe ich auch meinen Melder bekommen, zusammen mit dem Hinweis, dass ich auf dem Erstangriffsfahrzeug nichts zu suchen habe. Weiterlesen

Die Eggerts bei den Schluchtensch…ern

Nachdem wir im letzten Jahr nicht im Skiurlaub waren, sollte es heuer mal wieder soweit sein. Anfang Februar sind wir mit Oma und Opa nach Serfaus in Tirol gefahren. Am Freitagmorgen ging’s los Richtung Süden. Übernachtet haben wir auf der Hinfahrt in Weißenhorn. Das ist ein kleiner Ort in der Nähe von Memmingen. Weiterlesen

Der nächste Marathon steht vor der Tür

Diesmal geht’s nach Föhr. Da bin ich letztes Jahr den Halbmarathon gelaufen; dieses Mal will ich auch die andere Hälfte der Insel sehen. Nachdem ich knapp vier Wochen nicht gelaufen bin (ich hatte Rücken und einen Männerschnupfen), war ich heute mal wieder unterwegs. Dafür, dass ich gerade eben so dem Tod von der Schippe gesprungen bin (mit einem Männerschnupfen ist nicht zu spaßen), bin ich ganz zufrieden – auch wenn ich froh war, zuhause zu sein…

Wir merken uns: So ein Marathon läuft sich nicht von allein, und bis ich wieder in der Lage sein werde, einen zu laufen, wird noch viel Wasser die Seeve runter fließen.

Aber wir wollen uns nicht beklagen. Das alte Jahr ist vorbei, das neue hat gerade begonnen. Wir sind alle fit, der Weihnachtsmann war fleißig, der Jahreswechsel fließend und die Kinder haben gut durchgehalten. Morgen geht der Alltag wieder los.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern dieses Blogs ein frohes und glückliches 2017. Bleibt gesund, lasst Euch nicht unterkriegen und guckt mal wieder vorbei!

Copyright © 2017. Powered by WordPress & Romangie Theme.